Ergotherapie / Neurofeedback

Ergotherapie ...
... gehört zu den medizinischen Heilberufen.
Sie hilft Menschen dabei, eine durch Krankheit, Verletzung oder Behinderung verlorengegangene oder noch nicht vorhandene Handlungsfähigkeit im Alltagsleben (wieder) zu erreichen.
Die Ergotherapie hat einen ganzheitlichen Ansatz:
es können körperliche und seelische Zustände verbessert werden
es kann der Leidensdruck gesenkt werden
es kann eine Schmerzlinderung erfolgen
Indikationen
bei Schlaganfall- oder Herzinfarktpatienten, sofern diese dadurch körperliche Schädigungen erlitten haben
bei angeborenen körperlichen oder geistigen Schädigungen
bei rheumatischen Erkrankungen
bei massiven neurologischen Störungen, zum Beispiel nach einem Unfall

bei orthopädischem Verschleiß
bei Störungen der Koordination, der Aufmerksamkeit, der Reaktion, der Merkfähigkeit, des Gleichgewichts oder der Grob- bzw. Feinmotorik
bei Alterserkrankungen wie Parkinson oder Alzheimer
bei Multipler Sklerose

 

Neurofeedback ...

... ist eine Form des Biofeedbacks. Dabei werden Gehirnstromkurven (EEG-Wellen) analysiert. Durch visuell-akustische Rückkoppelung ist es möglich, abnorme Gehirnwellenaktivität zu verändern und damit eine Verbesserung psychischer sowie physischer Symptome/Funktionen zu erreichen.

Neurofeedback ist vom Prinzip her ein Lernprozess für das Gehirn, bei dem die Person jedoch nicht im konventionellen Sinn „mitlernen“ muss. Das zugrunde liegende Prinzip ist die sogenannte „Operante Konditionierung“. Dabei erlernt das Gehirn durch Rückmeldung und Verstärkung, wie es eine günstigere Zusammensetzung der Hirnwellen erreichen  kann.

In der Sitzung kommt es so zu einer Beruhigung übermäßiger und zu einer Anhebung zu geringer Hirnwellenaktivität.

Beim Neurofeedback werden Elektroden auf den Kopf geklebt, um dann die elektrische Aktivität des Gehirns mittels EEG (Elektroenzephalogramm) aufzuzeichnen. Diese EEG-Wellen (Rhythmen) geben Auskunft über gewisse Zustände und kognitive Prozesse im zentralen Nervensystem. Dabei steht zweifelsfrei fest, dass sich diese Wellenmuster je nach psychischem und physischem Zustand des Menschen ändern.

Da das EEG-Bild kein Feedback als solches darstellen kann, wird auf einem Bildschirm z. B. ein Flugzeug gezeigt, welches sich entsprechend der Veränderungen der Gehirnaktivität bewegt. Aufgabe des Trainierenden ist es nun, das Flugzeug sinken oder steigen zu lassen. Die Methode besteht also darin, ein zielgerichtetes Verhalten zu verstärken, welches einer günstigeren Zusammensetzung von Hirnwellen entspricht. Dies kann jede Person erlernen, unabhängig vom Alter.

Neurofeedback ist wirksam bei einer Vielzahl von Symptomen. Hierunter zählen
u. a.:

• Burnout

• Stress

• Depressionen

• Migräne

• Ängste

• Schlafstörungen

Kosten:

Privat Versicherte (PKV):

Im Regelfall Abrechnung als Ergotherapie (erstattungsfähiges Heilmittel)

Selbstzahler:
Erstes Gespräch und erste Sitzung (1 1/2h) 80€
Jede weitere Behandlungsstunde 65€

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Cosima Böhme